0

Das neue Thema kommt demnächst!

Liebe Mitschreibende! Weil viele von uns momentan mehr Musse haben als sonst, werden wir das Thema des 16. Wettbewerbs in wenigen Tagen bekanntgeben und zwar in der nächsten Ausgabe unseres Medienpartners Schweizer Familie. Und in einer Woche auch an dieser Stelle.

Die Jurysitzung des 15. Wettbewerbs zum Thema „Spuren“ findet wie geplant im Mai – per Video-Konferenz – statt. Mit schriftlichem Bescheid ist bis Ende Mai zu rechnen.

Wir freuen uns schon auf eure neuen Texte und grüssen herzlich in die weite Runde.

Richard Reich (Jury-Vorsitzender)

0

Fast wieder ein Rekord!

Nun liegt die Schlussbilanz unseres 15. Wettbewerbs, demjenigen zum Thema „Spuren“ vor:

  • Insgesamt 316 Teilnehmende
  • 189 Frauen, 128 Männer (Ein Paar hat zusammen eingereicht)
  • 128 Schweiz, 150 Deutschland, 27 Österreich, 2 Liechtenstein, 1 Norwegen, 8 Unbekannt

Damit haben liegen wir nur um 9 Beiträge unter dem Rekord aus dem Vorjahr (325).

Herzlichen Dank allen, die dazu beigetragen haben – den Schreibenden natürlich, aber auch unserem Medienpartner Schweizer Familie und last but not least unserem Sponsor, der Stiftung Kreatives Alter.

Nun geht es ans Lesen. Die Jury tagt im Mai. Alle Teilnehmenden werden bis spätestens Ende Mai über das Resultat informiert.

Wir danken schon jetzt für die Geduld.

2

„Spuren“ – mitschreiben noch bis zum 31. Dezember, 23 Uhr 59!

Seit 2005 gibt es den Wettbewerb nur für über 70-Jährige. Sein Prinzip ist einfach: Jegliche Schreiberinnen und Schreiber über 70 Jahre (derzeit Jahrgang 1949 und älter) können einen Text zum vorgegebenen Thema einreichen. Dann wählt die Jury 7 bis 9 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus, die als Preis zu einer professionell geführten Schreibwoche ins Hotel Laudinella (St. Moritz) eingeladen werden. Im Schreibtrainingslager können die Preisträgerinnen und Preisträger bestehende Werke diskutieren, mit neuen Impulsen an Unfertigem weiterarbeiten oder auch völlig Neues testen. Das Thema des 15. Wettbewerbs heisst:


«Spuren»


Einsendeschluss: 31. Dezember 2019, 23 Uhr 59

Sponsor des Wettbewerbs ist die Stiftung Kreatives Alter, Zürich.
In Zusammenarbeit mit JULL Junges Literaturlabor, Zürich

0

Die Jury hat entschieden – und auch schon das neue Thema festgelegt!

Die Jury hat entschieden. Folgende 9 Gewinner*innen werden ausgezeichnet im Rahmen unseres 14. Wettbewerbs (Thema „Augenblick“ mit Rekordbeteiligung von 326 Einsendungen!):

Nr. 18: Toni Mathies (CH), „Nummer 1″

Nr. 40: Walter Mosimann (CH), „Im Ruhestand“

Nr. 77: Ursula Rychen (CH), „Unschuld“

Nr. 159: Walek Neumann (De), „Tigerlilie“

Nr. 178: Liliane Locher (CH), „Ougeblick“

Nr. 210: Werner Hardam (De), „Stalin ist mein bester Freund“

Nr. 221: Klaus Urban (De), „Ein Augenblick Leben – Sie“

Nr. 240: Aaron S. Geissmann (CH), „Chrieg und Fride“

Nr. 264: Jutta Dornheim (De), „Die Versuchung“

Geplante Lesungen:
Freitag, 25. Oktober (18 Uhr, JULL): im Rahmen von „Zürich liest“
Freitag, 1. November (20.30 Uhr, Hotel Laudinella): „Allerneuste Engadiner Literatur“

Wird danken allen Teilnehmer*innen für ihr Engagement.

Das Thema für den 15. (!) Wettbewerb:
„Spuren“
Einsendeschluss wie 31. Dezember, 23 Uhr 59.

0

Über 320 einzigartige «Augenblicke» !!

dav

Pünktlich am 31.12.2018 um 23:59 Uhr ist die Deadline des 14. Wettbewerbs Ü70 nun abgelaufen. Die Interesse war unglaublich, es sind zu unserer Freude über 320 Einsendungen zum Thema „Augenblick“ eingetroffen – herzlichen Dank allerseits!!

Die Jury-Sitzung wird voraussichtlich im April stattfinden. Die Namen der Gewinner/innen sollten also Anfang Mai publik gemacht werden können, gleichzeitig mit dem neuen Thema.

Präsentation & Lesung der Gewinner/innen wird höchstwahrscheinlich wiederum im Rahmen des Festivals „Zürich liest“ (23. bis 27. Oktober 2019) terminiert; die St. Moritzer Schreibwoche mit Werkstattlesung fiele demzufolge auf die Zeit vom 27. Oktober bis 3. November.

Das alles natürlich noch ohne Gewähr. Wir halten euch auf dem Laufenden.