1

Jetzt stehen die 7 Sieger/innen fest – und auch das neue Thema!

Wir danken allen Teilnehmenden, die beim diesjährigen 12. Ü70 Schreibwettbewerb mitgemacht haben. Und wir bedanken uns auch für die Geduld. Aus persönlichen Gründen fand die Jury-Sitzung etwas später als üblich statt.

Das Thema „Die Beichte“ wurde von den (deutsch) Schreibenden aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren Ländern mit ganz unterschiedlichen Ansätzen behandelt: Bei manchen trat ein religiöses Motiv zum Vorschein, andere nahmen die Beichte wörtlicher als Wendepunkt auf einem Lebensweg und bei wieder anderen wurde sie zum dramaturgischen Höhepunkt eines Krimis.

In diesem Sinne war die Lektüre der 160 eingereichten Texte für die Jury gleichzeitig Fortbildung und Unterhaltung und die Auswahl der Siegertexte war keine leichte Aufgabe. Wir freuen uns sehr, nachstehend die 7 Sieger/innen (in alphabetischer Reihenfolge) bekannt geben zu dürfen.

Heiner Feldhoff  „Die Wiedergeborene von Middelburg“

Barbara Keller  „Testamentseröffnung“

Margarete Krause  „Spurensuche“

Dorothea Neukirchen  „Die Beichte“

Dorothee Plancherel  „Bodenmanns Beichte“

Dorothe Schauber  „Tschutten“

Margarete Schultze  „Die Beichte“

Gleichzeitig geben wir hiermit das neue Thema bekannt: „Blau“.

Einsendeschluss: 31.12.2017, 23:59 Uhr.

Und schliesslich noch der Hinweis auf die traditionellen Ü70-Sieger/innen-Lesungen:

  • Zürich (im Rahmen von «Zürich liest»):
    Voraussichtlich Freitag, 27. Oktober (19 Uhr)
    JULL, Bärengasse 20, 8001 Zürich St. Moritz
  • Hotel Laudinella, 7500 St. Moritz Bad
    Freitag, 3. November 2017 (20.30 Uhr)
0

Fertig „gebeichtet“!

photo_2017-01-10_10-58-25

An Silvester ist die Ausschreibung unseres 12. Schreibwettbewerbs Ü70 zu Ende gegangen. Es sind mehr als 160 Beiträge zum Thema „Die Beichte“ eingegangen – alle sozusagen termingerecht. Ein paar Mitschreibende haben in den ersten Januartagen noch verbesserte Versionen mit ein paar Komma mehr oder ein paar Adjektiven weniger nachgereicht… Jetzt ist aber endgültig Schalterschluss! Wir bedanken uns bei allen, die mitgemacht haben, sei es zum ersten oder zum zwölften Mal.
In den nächsten Tagen und Wochen macht sich die Jury nun ans Lesen. Mit Bescheid ist im Frühling zu rechnen. Sobald ein Jury-Sitzungsdatum feststeht, werden wir es kommunizieren.
Bis dahin wünschen wir allen eine gute Zeit.

PS1: Die Sieger/innenwoche findet voraussichtlich vom 28. Oktober bis 4. November 2017 statt mit Lesung am Festival Zürich liest und Schreibtrainingslager im Hotel Laudinella.

PS2: Noch bis zum 31. März 2017 läuft der interdisziplinäre Wettbewerb der Stiftung Kreatives Alter, welche auch unseren Schreibwettbewerb ermöglicht. Informationen zu diesem Preisauschreiben finden Sie hier.

PS3: Im Jungen Literaturlabor JULL, wo die Wettbewerbsadministration angesiedelt ist, finden seit neuestem einmal monatlich freie Schreibabende statt. Jedermann/frau ist willkommen. An diesen Abenden kann, von Profis betreut, an allen Arten von Texten gearbeiten werden – ausser natürlich an Ü70-Wettbewerbsbeiträgen… Details zu diesen Veranstaltungen findet ihr hier.